Warum ein Wasserbett? - Dreamtime Wasserbetten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Warum ein Wasserbett?



        Gesunder Schlaf ist die Basis des menschlichen Wohlbefindens

          
Vor diesem Hintergrund ist es erstaunlich, wie viele Menschen immer noch
         auf Schlafunterlagen liegen, die aus medizinischer Sicht den Körper eher
         belasten als regenerieren.

         Die Vorteile des Schlafens auf Wasser erkannten schon die alten Perser
         vor über 3000 Jahren. Sie schliefen auf Wassersäcken aus Ziegenhaut.
         Im 19. Jh. wurde dieses Prinzip dann auf Kautschukmatratzen
         übertragen und bis zum optimierten Standard des modernen
         Wasserbetts weiterentwickelt.

         Ärzte empfehlen ihren Patienten immer häufiger Wasserbetten, um
         Krankheitsbilder wie Schlaflosigkeit, Rückenschmerzen, Kreislauf-
         beschwerden, Venenleiden, Rheuma oder Arthritis zu therapieren
         oder vorzubeugen. Warum?

         Herkömmliche Liegeflächen verursachen durch ihre feste Beschaffenheit
         Druckpunkte am Körper. Diese behindern die optimale Durchblutung, der
         Körper ist gezwungen, seine Schlaflage zu verändern. Dadurch kommt es
         jedesmal zu einer Störung der Tiefschlafphase.



         Ein Wasserbett vermindert in hohem Maße diese Druckpunkte am Körper
         durch seine extrem hohe Anpassungsfähigkeit. Es entsteht ein schwebe-
         ähnliches Liegegefühl. Die Wirbelsäule wird anatomisch optimal ausgerichtet
         und kann sich richtig entspannen. Die individuell einstellbare Wärme Ihres
         Wasserbetts wirkt sich positiv auf die Entspannung der Muskulatur aus.  
                         




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü